Symptome des Tinnitus

Plötzlich aufkommendes, stetes Brummen, Pfeifen, Rauschen, Knacken oder Klingeln im Ohr machen Betroffenen das Leben schwer. Die Ohrgeräusche können dabei konstant, unregelmäßig oder rhytmisch sein. Oftmals treten noch Begleiterscheinungen wie Schwindelgefühl, Kopf- oder Ohrenschmerzen oder Konzentrationsprobleme auf. Treten akute Ohrgeräusche auf, ist das Aufsuchen eines Spezialisten unabdingbar.

Wie entsteht Tinnitus?

Das Entstehen der Geräusche begründet sich nach gesicherten Ergebnissen der Neuroforschung in einer abnormalen Aktivität der Gehirnnervzellen Somit liegt die Ursache nicht im Ohr selbst. Die Geräusche sind nicht auf eine von außen kommende Geräusche zurückzuführen und daher schwer nachvollziehbar. Ein Tinnitus kann ein- oder beidseitig auftreten. Rund 40 % der deutschen Bevölkerung nehmen im Verlauf ihres Lebens mindestens einmal ein derartig unangenehmes Ohrgeräusch wahr. 10 bis 20 % hatten bereits einen chronischen Tinnitus, der länger als 3 Monate dauert. Die Symptome beginnen vor allem zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr.

Möchten Sie sich zu Tinnitus beraten lassen? Kontaktieren Sie uns!

Silke Böhme – Hörakustikerin

Zum HNO-Arzt

Wer die Ohrgeräusche länger als ein bis drei Tage hört, sollte einen HNO-Arzt (Hals-Nasen-Ohren-Arzt) aufsuchen. Hat der Spezialist die Symtome analysiert, erfolgt eine intensive Untersuchung um mögliche Schäden im Ohr, z.B. an Gehörgang und Trommelfell zu erkennen. In vielen Fällen wird auch ein Hörtest (Audiogramm) zu Rate gezogen und die Faktoren ausgewertet, die für den Tinnitus von Bedeutung sind.

Hilfe

Zur Behandlung gibt es z.B. Therapien, die darauf abzielen, den störenden Hördruck zu verdrängen. Hierfür bieten sich Entspannungsmethoden an, mit denen Betroffene erlernen, das Ohrgeräusch auszublenden und somit weniger zu beachten.
Auch spezielle Hörgeräte können helfen, mit dem chronischen Leiden zu leben. Sie lenken die Wahrnehmung so um, dass das Ohrgeräusch nach und nach in den Hintergrund gedrängt wird. Liegt ein Tinnitus mit einem Hörverlust vor, bietet sich eine Hörgeräteversorgung an. Mit neuen Kombi-Hörgeräten mit Tinnitusfunktion hören und verstehen Sie wieder besser und Wahrnehmung des Tinnitus wird erheblich reduziert, so stehen die Ohrgeräusche nicht mehr so stark im Vordergrund. Verbessert sich die Kommunikationsfähigkeit, wird auch der Stress in vielen Alltagssituationen deutlich reduziert – was sich wiederum positiv auf den Tinnitus auswirken kann.

Lassen Sie sich beraten und nehmen Sie den lästigen Ohrgeräuschen die Macht!

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns, wir beantworten Ihre Nachricht schnellstmöglich!

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search