Wir räumen auf mit Vorurteilen

Verminderte Hörfähigkeit beeinträchtigt das aktive Leben und schlimmstenfalls ziehen sich Betroffene zurück. Oftmals herrscht auch die Meinung vor, Hörgeräte wären groß, auffällig, störend und hinderlich.

Diese Vorurteile sind leicht zu entkräften, denn moderne Hörgeräte sind heutzutage so klein, dass sie fast unsichtbar erscheinen. Die High-Tech-Systeme brillieren durch höchste Leistungsfähigkeit und erstklassigen Komfort. In einem modernen Hörsystem steckt sehr viel innovative Technik. Diese muss perfekt und vor allem fachmännisch auf die Anforderungen des jeweiligen Trägers angepasst und in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Erst durch die professionelle Einstellung des Hörakustikers kann ein Hörsystem seine volle Leistung erbringen. Und ist Ihr Hörgerät erst einmal perfekt eingestellt, ist es auch leicht zu handhaben.

Moderne Hörgeräte sorgen dafür, dass Sie

– in gesellschaftlicher Runde alles Gesagte mitbekommen und klar verstehen.
– mit Ihrer Umwelt kommunizieren können, ohne ständiges, lästiges Nachfragen.
– problemlos fernsehen und telefonieren können.
– einfach ein unbeschwertes Leben führen.

Neueste Hörsysteme lassen sich zudem ganz leicht mit anderen Geräten, wie Smartphone oder TV koppeln, sodass einem klangvollen Hörerleben nichts im Wege steht.

Hörakustikmeister und Inhaber Peter Kaulfuß

Die besten Hörgeräte zum besten Preis.
Kontaktieren Sie uns und testen Sie kostenfrei.

Hörgeräte im Überblick

Sie haben ein Hörgerät verordnet bekommen und möchten sich jetzt zum Thema informieren? Welche unterschiedlichen Modelle gibt es? Was ist ein Kassengerät? Was können die einzelnen Geräte? Was kostet das Ganze? Wir informieren Sie hier über die unterschiedlichen Hörgeräte- und Preisklassen!

Welche Bauformen gibt es?

Die verschiedenen Arten von Hörgeräten unterscheiden sich nach den jeweiligen Hörbedürfnissen und werden immer individuell angepasst. Um festzustellen, um welche Bauform es sich bei einem Hörgerät handelt, genügt ein Blick auf die Stelle, an der das Hörgerät sitzt. Hinter dem Ohr oder im Ohr bzw. im Gehörgang.

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO):

Diese Hörsysteme gibt es in verschiedenen Baugrößen, die kleinsten sind in etwa so groß wie eine Kaffeebohne und werden hinter dem Ohr getragen. Vom Hörsystem geht ein Schallschlauch mit Ohrpassstück oder ein externer Hörer (RIC) aus, der jeweils in den Gehörgang gesteckt wird.  Für fast jeden Hörverlust – von leicht bis hochgradig – sind die HdOs geeignet, überzeugen durch dezentes, unauffälliges Design und sind in verschiedenen Größen und einer Vielzahl von Designs und Farbtönen erhältlich. Je nach benötigter Stärke der Batterie können Sie beispielsweise ein Mini- oder Super-Power-Hörgerät wählen. HdOs sind mittlerweile auch als Akku-Geräte erhältlich.

In-dem-Ohr-Hörgeräte (IdO):

Maßgefertigte IdO-Hörsysteme sitzen vollständig im Gehörgang und sind von außen kaum zu erkennen. Durch die Größe eignen sie sich vor allem bei einem leichten bzw. mittleren Hörverlust. IdO-Hörsysteme werden oft als Maßanfertigung bezeichnet, das um das Gerät genau in das Ohr des Trägers einzupassen, ein individueller Ohrabdruck angefertigt wird. Durch das Fortschreiten von Materialien und Technik bieten Hersteller auch schon IdOs, die auf den Ohrabdruck verzichten können und eine Sofortanpassung möglich machen.

Preisklassen

Oberklasse

Zusätzlich zu den Funktionen der Hörgeräte der anderen Klassen bieten Hörgeräte der Oberklasse höchsten Komfort in allen Situationen, die größte Vielfalt an Bauformen und Farben, Technologie und Funktionalität. Mit maximaler Diskretion sorgen diese Hörgeräte für ein besseres räumliches Hören, passen sich automatisch an jede Hörumgebung an und sorgen so für sichere Orientierung im Raum.  Kabellose Verbindung zu TV und Handy sind obligatorisch. Verbunden mit dem Smartphone lassen sich heute auch Musik, Telefonate oder Skype-Anrufe direkt auf das Hörgerät streamen.

Die Preisspanne für Hörgeräte in der Oberklasse liegt nach Abzug der Zuzahlung durch die Krankenkasse zwischen 1.500 € und 2.200 €.

Mittelklasse

Die Hörgeräte der Mittelklasse verfügen über deutlich mehr Komfort und Anwendungsmöglichkeiten, deshalb liegt der Preis für ein Hörsystem dieser Klasse nach Abzug der Zuzahlung der Krankenkasse zwischen rund 500 € und 1.500 €. Die Hörgeräte erkennen Sprache automatisch und passen sie an. Besseres Sprachverstehen und Richtungshören sind Funktionen, die den Alltag erleichtern und unterstützen, z.B. im Straßenverkehr, beim Fernsehschauen oder im Restaurant. Meist ist auch eine kabellose Verbindung zwischen dem Hörgerät und Fernseher, Telefon oder Handy möglich.

Basisklasse

Mit einer Verordnung sind moderne Hörgeräte nach Abzug der Zuzahlung durch die Krankenkasse bereits ab einem Eigenanteil von 10€ erhältlich. Hier wird der grundlegende Bedarf bei einem Hörverlust, nach dem technischen Mindeststandard von 2013, abgedeckt. Mit Rückkopplungsunterdrückung und verschiedenen, einstellbaren Programmen sind diese Hörgeräte gut geeignet für Personen, die sich viel zu Hause aufhalten.

Die besten Hörgeräte zum besten Preis.
Kontaktieren Sie uns und testen Sie kostenfrei.

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns, wir beantworten Ihre Nachricht schnellstmöglich!

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search